Was ist Motivation?

Wenn wir einem Mitarbeiter für den Erfolg eines Projektes einen kleinen Bonus geben: ist das angemessen, ist das fair? Ist das für den Mitarbeiter Motivation und wird er dankbar sein? Nur einer beurteilt, was motivierend und angemessen ist: der Mitarbeiter selbst. Vielleicht wäre ihm ein freier Tag lieber gewesen, da er aufgrund des Projektes zu wenig Zeit für seine Familie hatte. Triff keine Annahmen – was du gut findest, muss dein Gegenüber nicht ebenso wertschätzen. Sei transparent mit Deinen „Geschenken“ oder frage vorab, was für den anderen Bedeutung hat.

Ich weiß nicht

Wenn wir als Führungskraft sagen „ich weiß es nicht“, gilt das nicht als Schwäche. Es ist vielmehr ein Signal für andere, dass es ok ist, etwas nicht zu wissen. Und nicht nur das. Es öffnet die Tür, um besser zu werden. Wenn wir alles wissen, gibt es keine Verbesserung, keine Optimierung. Also sei selbstbewusst und sag: ich weiß es nicht.

Bedanke Dich für Fehler

Wenn jemand einen Fehler gemacht hat, bedanke Dich bei ihm. Aus Fehlern kann das Unternehmen lernen und Fehler haben ein noch nicht entdecktes Potenzial. Ohne den Fehler von Spencer Silver (3M), der einen Superkleber erfinden wollte, hätten wir heute keine Post-it. Begrüße Fehler und bedanke Dich.

Was ich nicht weiß

Als Führungskraft gibt es viele Dinge, die ich nicht weiß. Eine Methode, um wichtige Dinge zu erfahren ist, den Mitarbeiter um folgendes zu bitten: „Sag mir drei Dinge, die ich nicht über deine Woche weiß“. Das trainiert die Mitarbeiter entscheidende Informationen zu merken und aufzubereiten. Wichtig dabei ist, die darauffolgende Woche nachzuhaken. Das beweist echtes Interesse anstatt instrumentale Manipulation. Sei ehrlich interessiert.

Ich bin dankbar

Schreib am Ende des Tages alles auf, für was Du dankbar bist. Setz Dir dieses Ziel und Dein Fokus wird sich verändern. Deine Aufmerksamkeit wird automatisch auf positive Erlebnisse gelenkt, denn du hast die Aufgabe im Hinterkopf. Vergleichbar mit der Entscheidung ein bestimmtes Auto zu kaufen: Vorher haben wir es nie bemerkt und plötzlich scheint es überall zu sein. Entscheide Dich für den positiven Blick – ganz einfach mit der Hausaufgabe abends alles positive festzuhalten.

Das größte Geschenk

Das wertvollste, was wir anderen Menschen schenken können ist Zeit. Das gilt für alle Menschen in allen Positionen. Warum? Jeder von uns besitzt gleich viel Lebenszeit. Und wenn ich jemandem Zeit schenke, ist diese für immer verloren. Geld kann wieder verdient werden. Zeit bekomme ich nie wieder zurück. Gib deinen Mitarbeitern und Kollegen dieses wertvolle Geschenk deiner Zeit und Aufmerksamkeit.