Woran erkennt man eine Führungspersönlichkeit? Ganz einfach: Menschen folgen. Sobald dir Menschen folgen, übernimmst du offensichtlich die Führung. Warum sie dir folgen und wie lange, hängt davon ab, wieviel Entwicklungsstufen du bereits erklommen hast.

Die 5 Entwicklungsstufen der Führung

Führung bedeutet also, Menschen folgen dir. Das kann auch im Privatleben sein, z.B. deine Kinder folgen dir oder deine Freunde. Jemand der voran geht und dem Menschen folgen, ist eine Führungspersönlichkeit.
Die Frage ist nur: warum und wie lange folgen dir die Menschen? Je mehr Entwicklungsstufen du als Führung abdeckst, umso dauerhafter ist die Loyalität der Menschen, die folgen. Die einzelnen Stufen sind hierarchisch aufgebaut, nehmen also in ihrer Bedeutung zu. Jede Stufe kann allerdings für sich erreicht werden – sie sind also nicht zwingend aufeinander aufgebaut.

Stufe 1 – Position

Durch die Position erhält man das Recht eine Führungsperson zu sein. Wie mit einem Namensschild, wird jemand zur Führung ernannt durch den Titel, z.B. Abteilungsleiter, Projektleiter, etc. Im privaten Bereich sind das z.B. die Vorstände in den Vereinen. Dies ist die niedrigste und schwächste aller Führungslevel.

Stufe 2 – Beziehungen

Wenn du diesen Level an Führung erreicht hast, folgen dir die Menschen, weil du ihnen zuhörst. Du hörst dir ihre Meinungen an und baust Beziehungen auf. Dieser Level an Führung hält allerdings nicht an, wenn du nur zuhörst.
Es geht aber auch nicht darum zum Klassensprecher zu werden und die Wunschliste deiner Mitarbeiter zu erfüllen. Wichtig ist, dass du die Meinungen und Vorstellungen ernst nimmst und darauf eingehst. Denn Wünsche zu erfüllen ist schön einfach und der Mitarbeiter ist dankbar. Aber es gibt auch Vorstellungen und Wünsche, die nicht erfüllt werden können. Genau in diesen Fällen ist es umso wichtiger zu erklären, warum etwas nicht machbar ist. Und das bedeutet, in der Lage zu sein, unangenehme Gepräche zu führen.

Stufe 3 – Produktivität

Menschen fühlen sich zu Gruppen hingezogen, bei denen die Führung Ergebnisse produziert. Dies ist der erste Level, auf dem der Erfolg auf Basis der Führung UND des Teams gemessen wird. Ein produktives Team ist wie ein Magnet für andere und darum folgen Menschen Führungspersönlichkeiten, die Ergebnisse liefern. Du kennst bestimmt auch die eine oder andere Abteilung, die herausragende Ergebnisse liefert. Jeder würde doch am Liebste dort arbeiten, oder?

Und nicht alleine wegen der Ergebnisse sondern auch wegen der Anerkennung, die solche Teams erhalten. Wenn ein Team (Teambildung) gut zusammen arbeitet, stimmt die Chemie und nach aussen sieht das aus wie Spass. Was es auch ist. Es macht Spass gemeinsam etwas zu schaffen und erschaffen. Das gibt unserer Arbeit einen Sinn.

Stufe 4 – Mitarbeiterentwicklung

Auf dieser Stufe geht es darum, die Menschen für die du verantwortlich bist zu entwickeln. Du wirst zum Mentor und Coach, der seine Mitarbeiter fordert und fördert. Wenn du dich um die Weiterentwicklung deines Teams kümmerst, werden sie dir mit absoluter Loaylität antworten. Und diese Mitarbeiter folgen dir aus tiefer Dankbarkeit.

In dieser Stufe fängst du auch stärker an, dich selbst zu entwickeln. Es geht nicht darum, dass du weiter kommst, sondern die Menschen, für die du verantwortlich bist. Und das Schöne dabei ist, dieses selbstlose Verhalten lohnt sich auch für dich: Du wirst mit Glückshormonen (Serotonin) belohnt, wenn du deine Führung in den Dienst der Menschen stellst.

Stufe 5 – Persönlichkeit

Diese Stufe ist die höchste Entwicklungsstufe in der Führung. Sich zu einer echten FührungsPersönlichkeit zu entwickeln bedarf vieler Jahre Führungserfahrung. Das sind Menschen, die durch ihre bloße Anwesenheit Autorität und Bewunderung erhalten. Persönlichkeiten, die in sich ruhen und eine innere Überzeugung und Kraft haben. Wir identifizieren uns mit deren Warum. Dieser Führung wollen wir folgen, weil sie uns inspiriert und unser Innerstes anspricht.

Diese Persönlichkeiten haben eine klare Vision von der Zukunft und sind in der Lage, diese zu artikulieren. Wir verstehen das Bild von der Zukunft und wollen bei dieser Reise unbedingt dabei sein. Teil sein von etwas Größerem, Besseren und Schönerem.

 

Zusammenfassung

Führung heisst nicht, dass du jetzt andere rumkommandieren kannst und die dann gefälligst machen, was du willst. Im Gegenteil: Führung ist echte Verantwortung (Serotonin) für das Leben deiner Mitmenschen.

Du kannst durch einen Titel ganz einfach zur Führungsperson werden. Damit folgen dir die Menschen, für die du verantwortlich bist. Aber absolute Loyalität erreichst du durch die drei nächsten Entwicklungsstufen der Führung.

  • Bau Beziehungen auf und nimm die Meinungen deiner Mitarbeiter ernst.
  • Sorge für Produktivität in deinem Team, denn das motiviert und wirkt magnetisch auf andere.
  • Führung bedeutet stete Weiterentwicklung der Menschen, für die du verantworlich bist.

Und die höchste Stufe der Entwicklung ist die eigene Persönlichkeit. Inspirierende Führungspersönlichkeiten, denen wir bedingungslos folgen, weil sie uns inspirieren. Deren Warum trifft unser Innerstes.