Menschen sind nicht dafür gemacht, alleine durchs Leben zu gehen. Neben nicht selbst gewählten Wegbegleitern wie der Familie, sind es vor allem Freunde und der Partner an unserer Seite, die unser Leben wertvoll machen und in Harmonie bringen.

Und das gilt auch für die unglaublich überzeugten Singles: wir alle sehnen uns nach einem Partner. Wie finden wir diese wertvollen Personen für unser Leben und woran erkennen wir sie?

Mr. / Mrs. Right finden

Jetzt wird es richtig gut: das ist ganz einfach. Er oder sie findet dich, wenn du DU bist. Du musst dich nicht auf die Suche begeben, sondern einfach nur du sein.

Ich mag wie ich bin

Warum war Bridget Jones so begeistert von dem, was Marc Darcy ihr gesagt hat?

Ich mag dich genau so, wie du bist.

Sie konnte es nicht glauben, weil sie sich selbst nicht für so toll gehalten hat. Letztlich geht es um Selbstliebe und Mut. Du kennst ja den Spruch: erst wenn du dich selbst liebst…

Und das gilt für alles in deinem Leben. Wenn du anfängst dich und alles was du machst zu lieben (oder eben gut zu finden), wird sich dein Umfeld automatisch ändern.

Wer bin ich eigentlich

Um sich selbst zu lieben und in Harmonie mit seinen Ticks zu leben, sollte man erst mal wissen wer man ist. Weisst du, wie du tickst und was du willst? Ich wusste es nicht so ganz genau oder besser gesagt: Ich hatte eigentlich gar nicht darüber nachgedacht.

Es gibt ein paar Möglichkeiten, sich selbst kennen zu lernen.

  • Selbst darüber nachdenken
  • Andere fragen
  • Persönlichkeitstest machen

Selbst darüber nachdenken

Wenn du dich in Ruhe hinsetzt und darüber nachdenkst, wie du bist und wie du tickst, dann findest du sicher Einiges über dich heraus. Doch wir sind einerseits unsere größten Kritiker und andererseits tendieren wir dazu unsere Schwächen auch zu schönen. Schließlich sehnen wir uns alle nach Harmonie mit uns und anderen. Also flunkern wir uns gerne so ein bisschen die Welt zurecht.

Andere fragen

Das ist eine der besten Möglichkeiten, um einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Doch sind die Menschen in deinem Leben noch die falschen? Sind die vielleicht nur da, weil du nicht du warst? Um mit Hilfe anderer sich selbst kennen zu lernen, ist entscheidend, wen genau du dafür auswählst. Diese Person sollte dich gut kennen und sich nicht scheuen, auch kritisch mit dir umzugehen.

Persönlichkeitstest machen

Es gibt viele Tests, die mehr oder weniger stark davon abhängen, wie ehrlich du zu dir selbst bist. Doch einige Tests sind so aufgebaut, dass es schier unmöglich ist, diese auszutricksen. Ich habe unzählige  ausprobiert und zwei aus meiner Sicht entscheidende Tests gefunden, die wirklich helfen sich zu verstehen. Sie helfen die zwei entscheidenden Dimensionen der Harmonie zu erfassen: wie sehe ich die Welt und wie interagiere ich mit ihr. Wenn du Interesse an dieser Analyse hast, schick mir gerne eine Nachricht.

 

Harmonie nach innen und aussen

Jetzt kannst du dich einigermassen einschätzen und weisst wie du tickst. Was magst du und was magst du nicht. Jetzt kommt der mutige Teil: Sei wie du bist. Wenn möglich, immer.

Harmonie mit sich selbst – Du sein

I love meDas Schwierige beim „einfach du sein“ ist nicht, das Sein an sich. Der Mut ist dann gefragt, wenn andere dabei sind oder dich sehen. Was denken die wohl? War das jetzt albern? Habe ich den jetzt vor den Kopf gestoßen? Um damit umzugehen habe ich dir zwei Methoden, die du situationsbedingt benutzen kannst:

1. Denke: Es ist mir scheissegal

Wende diesen Gedanken an, wenn es um etwas geht, was du eh nicht ändern kannst und willst. Wie du aussiehst, was du magst und wie du bist. Sei albern! Ja, dann lach doch viel zu laut. Hast du das Gefühl, dass sich kleine Kinder einen Kopf darüber machen, wie sie wohl wirken und ob sie gut ankommen? Sie sind, wie sie sind. Gönn deinem kleinen Kind in dir doch mal wieder etwas mehr Auslauf.

2. Sprich es an

Ich möchte dich nicht dazu auffordern, andere in deiner grenzenlosen Selbstliebe vor den Kopf zu stoßen. Aber das passiert mal. Und wenn schon: dann sprich es doch einfach an! Trau dich zu fragen, ob du ihn gerade verletzt hast.

 

Harmonie mit anderen

Nehmen wir mal an, dass du dich komplett gefunden hast und du echt du bist. Dann spürst du jeden Tag, wie die Harmonie mit dir selbst dein Selbstbewusstsein stärkt. Ich garantiere dir, dass sich dann automatisch Dinge, Begegnungen und Beziehungen verändern werden.

Menschen finden dich

Solange man dich nicht sehen kann, findet dich niemand. Damit meine ich dein echtes ICH. Du wirkst anziehend auf andere durch dein Verhalten, dein Wesen und wie du dich gibst. Veränderst du das, verändert sich die magnetische Wirkung. Das funktioniert wie mit dem Umkehreren der Pole eines Magneten. Plötzlich wirkst du anziehend auf genau die Menschen, die zu dir passen.

Unbeschwert und ohne Anstrengung

Manche Deutschen Worte begeistern mich, weil sie schon als Wort selbst, genau das Entscheidende aussagen. Unbeschwert ist eines davon. Kennst du das: Du triffst einen anderen Menschen und hast das Gefühl, dich selbst zu treffen?

Freunde erkennst du daran, dass sie dich nicht nur hören sondern auch verstehen.

Das sind die Menschen, bei denen es von Anfang an keine (ok… kaum) Missverständnisse gibt und die Zeit wie im Flug vergeht. Genau diese Menschen wollen wir als Freunde haben oder auch als Partner. Für mich ist es unglaublich wichtig, dass in meiner Partnerschaft ein großer Anteil „guter Freund“ enthalten ist. Folglich unterscheidet sich die erste Phase bei Freundschaft oder Partnerschaft unmerklich.

 

Zusammenfassung

Du denkst, dass selbstbewusste Menschen einfach unglaublich attraktiv sind? Finde ich auch. Und genau damit beginnt die Reise zu Beziehungen in Harmonie: bei dir selbst. Fang an, dich selbst vollständig kennen zu lernen und deine Wirkung auf andere.

Spielst du die Person, die du gerne sein möchtest?
Oder nimmst du dich zurück, um anderen zu gefallen?

Dann werden dir in deinem Leben auch nur die Menschen begegnen, die dazu passen. Menschen, die dein Theaterspiel lieben und Menschen, die dich ausnutzen. Das kostet dich permanent Kraft und Energie und geht auf Kosten der Harmonie mit dir selbst. Du wirst dich damit nie richtig glücklich und erfüllt fühlen. Ist einfach zu anstrengend.

Sei mutig und sei du selbst.

Lass die Welt um dich herum genau eines sehen: Dich! Und dann habe den Mut über den Reaktionen zu stehen. Kann dir doch pupsegal sein, was die anderen von dir halten. „Lasse reden!“

Erst wenn du die Harmonie mit dir selbst gefunden hast, kannst du den zweiten Schritt machen und Harmonie mit anderen finden. Sprich Irritationen offen an. Trau dich zu fragen, dann kannst du es dir auch sparen (meist falsche) Annahmen zu treffen.